Über mich

personal

First things first: Before I am going to start my blog, I’d like to shortly introduce myself. My name is Theresa. I am 21 years old and am originally from Lübeck. I am now living in Hamburg, northern Germany. For so long I’ve been dreaming to start my own blog…

Zuerst einmal möchte ich mich selbst vorstellen, bevor ich mit meinem Blog starte. Ich heiße Theresa, bin 21 Jahre alt und  komme aus Lübeck, einer kleinen norddeutschen Stadt an der Ostsee. Schon viele Jahre träume ich davon, einen eigenen Blog zu starten…

In the past, I have been quite indecisive about starting a blog. I was unsure, whether someone would like what I had to say, or my person in general. I just didn’t know where to start. Finally, I’ve carefully reflected my potential and set myself accurate goals. Now I’m having a clear vision of what I want to create and what kind of person I want to be in the future. This time, more patiently, than when I started my first blog. I am doing this for fun and with total passion. Nobody has to motivate me to do it. It feels light and easy doing it. I love getting to know other people’s stories, hearing their point of view to several topics. Through blogging and reading other blogs, you get to know yourself and other bloggers totally different to when you meet them in person. I think blogging is the very best method to express what you really feel inside. Due to there are always people feeling the same way you do.

When I finished High School two years ago, I really didn’t know what to do and felt helpless. Always wanting to travel, I’ve asked a friend, and we traveled trough Europe by train, the so called ‚Interrail‘. It has shown me how important it is to travel and experience new things. This experience made me think about how important it is how you see yourself, not how other people see you. In the end, you have to like what you are doing, how you look, how you treat other people. Negative thinking people will always bring you down, and there’s no need for that – ever! I really try to stay positive and want to give that energy back to you. After our travels from Belgium (Brussels) to Italy (Cinque Terre), I really wanted to fulfill myself a dream. I always wanted to live abroad. Quite spontaneously, I’ve moved to London for half a year and have been working there as an Au Pair. The educational role, without having any kids hasn’t been easy. You’ll get used to it. It ended up being a beautiful time in my life. I’ve traveled much throughout my time there all over England and met so many people, for some of the friendships and relationships (to my host family) I will forever be grateful! Back home, I’ve reflected what interested me the most at that time and it was writing! I’ve really wanted to know, whether I was talented enough and promptly applied for an internship in Hamburg. Even though I haven’t been stated as a student yet, I’ve got a 3 months- internship in a publishing company. I’ve worked for an online people and fashion magazine called ‚gala‘. It was so much fun, and I’ve learned a lot. I’ve had the opportunity to hold interviews, to go to movie premieres, and write my own articles. That was the time I knew blogging could be my thing. I’ve moved to Hamburg for the job and fell in love with this city more than ever before. After finishing the internship, I began to study English language and literature studies and history in Hamburg. Always wanting to work as a journalist, I, through the help of my boyfriend, got the chance to work for a German TV and Radio channel, called ‚Norddeutscher Rundfunk‘. I take care of TV show guests and work additionally in an editorial department. What excites me the most about this job, is not the popularity of the guests. In fact it is the stories they tell. How they got, where they are now. What made them do, what they’ve done in the past. Why they are so successful with what they’re doing. Meeting inspirational people is something I value highly. What they all have in common is a dream, a vision and a passion- whatever it is, they had their tough journeys. Some were lucky, most had to work very hard. In the end they look back at what they’ve reached for now. This is exactly what I want, too. To motivate myself daily, getting inspired, and hopefully inspire other people.

I am sorry, for having written that much, but at least now I now, that you might be interested in what is to come next on my blog.

Thanks for visiting. Happy about critics. Love, Theresa xx

___________________________ German version ______________________________________________

Ich war mir meist jedoch zu unsicher und wusste nicht genau, wie ich anfangen sollte. Mittlerweile habe ich mir genaue Ziele gesteckt, die ich erreichen möchte und dieses Mal lasse ich mir mehr Zeit. Hauptsächlich mache ich diesen Blog, weil es mir unglaublich Spaß macht, zu schreiben, meine Gedanken zu teilen, mich mit anderen auszutauschen. Nach meinem Abitur wusste ich erstmal überhaupt nicht, was ich anfangen sollte, bis ich dann mit einer Freundin einen Monat lang per Interrail durch Europa reiste. Dieses Ereignis hat mir gezeigt, wie wichtig es ist, zu reisen, und auch mal über den Tellerrand zu schauen. Während dieser Zeit ist mir klar geworden, dass fast alles im Leben Ansichtssache ist: wie man selbst aussieht, wer man ist, welchen Wert das hat, was man tut. Und dass so viel möglich ist, wenn man positiv ist und am Ball bleibt. Hauptsächlich sollte man nie aufhören, lernen zu wollen und sich mit anderen inspirierenden Menschen auszutauschen. Es ist überhaupt nicht wichtig, von allem und jedem gemocht zu werden, vielmehr sich selbst zu mögen und dabei die Leute zu inspirieren und schätzen, die ähnliche Interessen teilen. Nach dieser Reise lebte ich für ein halbes Jahr in einem Vorort von London und arbeitete dort als Au Pair. Diese Zeit hat mich sehr geprägt. Es war oftmals nicht einfach, denn schließlich muss man sich erst einmal an die Erziehungsrolle gewöhnen. Es gab viele Hochs und Tiefs, doch ich war so stolz, dass ich es durchgezogen und durch die Kinder schließlich auch viel über mich selbst gelernt habe. Deshalb gilt: Wenn ihr die Chance habt, geht unbedingt ins Ausland und seid einfach mal auf euch selbst gestellt und ihr werdet sehen, wozu ihr alles fähig seid! Nach dieser Zeit konnte ich nicht direkt studieren, da nicht alle Studiengänge bereits im Sommersemester begonnen. Ich überlegte, was mir besonders viel Freude bereiten würde, und kam wiederum zum Schreiben. So bewarb ich mich bei mehreren Verlagen in Hamburg um ein Praktikum. Obwohl ich noch nicht eingeschrieben war, hatte ich sehr viel Glück und bekam prompt eine Zusage von Gala-Online. Für das Praktikum zog ich nach Hamburg. Es begann eine neue Zeit für mich, in der ich sehr viel lernte. Ich durfte in den drei Monaten täglich eigene Beiträge und Artikel schreiben, kleinere Fotostrecken erstellen und konnte mich mit den Text- und Fotoredakteuren austauschen. Ich hatte sogar die Möglichkeit, Interviews zu führen, ging auf eine Filmpremiere und erstellte Gewinnspiele etc. Es war eine sehr aufregende und lehrreiche Zeit. Zum Wintersemester begann ich dann Anglistik und Geschichte in Hamburg  zu studieren. Das hat mich einfach schon immer interessiert. Allerdings ist das wissenschaftliche Schreiben im Studium ein kompletter Kontrast zum schnellen Online-Journalismus, mittlerweile komme ich damit jedoch ganz gut klar. Auf der Suche nach einem Nebenjob kam ich durch meinen Freund dann zum Norddeutschen Rundfunk, dem NDR in Hamburg. Hier arbeite ich zurzeit als Gästebetreuerin und in der Redaktion. Mich reizt nicht die Prominenz der Gäste, die ich betreue. Vielmehr ihre Geschichten, ihre Einstellung zum Leben. Besonders interessant ist es, zu verstehen, warum sie dort sind, wo sie jetzt sind. Oftmals waren es Zufälle und einfach Glück. Mehr aber ein unglaubliches Talent aus ihrer Leidenschaft etwas aufzubauen. Und diese Geschichten beginnen nicht etwa mit sofortigem Erfolg und Glückssträhnen. Sehr oft kamen diese Menschen durch Umwege, sehr viel harte Arbeit und prägende Ereignisse an ihr Ziel. Auch ich möchte später auf eine persönliche und berufliche Weiterentwicklung  zurückblicken können. Das ist genau das , was ich möchte: Mich tagtäglich motivieren, in meine Zukunft zu investieren, mich inspirieren lassen und hoffentlich nun auch auf diese Weise andere Menschen zu inspirieren.

Ich hoffe ihr könnt Einiges aus meinem Blog mitnehmen.

Alles Liebe,

Theresa

PS: Ich freue mich über Feedback und Themenvorschläge.

________________________________________________________________________________________

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s