Weihnachtszeit

Hallo meine Lieben,

die Zeit zwischen Weihnachten und Silvester ist immer so eine Sache. Man weiß nicht, welcher Tag ist und vegetiert irgendwie so vor sich hin. Kennt ihr das? Es sind diese wenigen Tage zwischen Weihnachten und Silvester, in denen man melancholisch ist, dass die Weihnachts- und Familienzeit vorbei ist und auf der anderen Seite Vorfreude und Aufregung auf das neue Jahr verspürt.

IMG_3375-2

Um diese Zeitspanne produktiv zu nutzen, möchte ich euch ein paar Fotos unseres diesjährigen Heiligabends zeigen. Ich bin tatsächlich ein bisschen traurig, dass die Feiertage schon vorbei sind.

IMG_5726

Es war wirklich schön, die ganze Familie um sich herum zu haben, sich einander alles erzählen zu können, darüber zu reden, was in diesem Jahr alles passiert ist, und was noch auf uns zukommen wird. Das Essen war auch ein Traum.

IMG_6617

An Heiligabend haben wir erst Raclette gemacht und am 1. Weihnachtstag gab es dann selbst gebackenen Baumkuchen, Christstollen und Plätzchen. Abends gab es dann deutsche Küche: Kartoffelknödel mit Rotkohl, Pilzen und Rinderbraten. Was kommt bei euch so auf den Tisch zur Weihnachtszeit? Geht ihr gern außerhalb essen oder kocht doch lieber selbst? Schreibt die Antwort gern in den Kommentaren:)

IMG_6633

An Weihnachten geht es aber nicht ums Essen, auch wenn das schon ein wichtiger Bestandteil ist haha. Grunsätzlich feiert man die Geburt Jesu, dass ein heiliger Sohn Gottes geboren wurde, der das Unheil der Welt beenden soll (, und der ja später für all unsere Sünden gekreuzigt worden und wieder auferstanden ist). Es wird in letzter Zeit – verständlicherweise – kritisiert, dass der Grund, weshalb wir Weihnachten feiern, gehaltlos sei. Dass viele Menschen einfach nur noch dem Konsum verfallen sind und sich nicht dem ursprünglichen Sinn der Festes bewusst sind.

IMG_6631

Ich habe dieses Jahr im Weihnachtsgeschäft eines großen Schmuckhändlers gearbeitet und die Absichten der Kunden mitbekommen, Geschenke einzukaufen. Was kann man sagen? Es waren große Unterschiede in ihren Intentionen. Manche haben die Produkte tatsächlich nur aus Status gekauft, nicht mehr auf den Preis geachtet und auch mehr gekauft, als sie tatsächlich brauchten.

IMG_6169

Es waren viele da, die einfach schenken wollten ohne überhaupt christlich zu sein und Weihnachten zusätzlich zu anderen religiösen Festen im Jahr feiern. – völlig legitim. Andere haben sehr auf Individualität geachtet und sich genaue Gedanken über die zu beschenkende Person gemacht. Die Reflektion darüber, was dieser Person eine Freude machen könnte und sich die Zeit hierfür zu nehmen, ist ein schöner Nebeneffekt an Weihnachten. Der Gedanke daran, die Menschen in seinem Leben wertzuschätzen, auf materielle oder ideelle Art und Weise.

IMG_6395

Für viele Kunden ist der Kauf von Schmuck aber auch nicht selbstverständlich, zu Weihnachten gönnen sich die Menschen selbst auch mal etwas und den Menschen, die ihnen wichtig sind. Die einzelnen Produkte hatten bei den Menschen mit geringerem Budget einen viel größeren Wert, als die Ansammlung von etlichen Teilen, die fast schon bei Bezahlung in Vergessenheit geraten waren.

IMG_6475

Letztendlich finde ich, gibt es immer einen Grund, dankbar zu sein. Sei es, dass man gesund ist, ein Dach über den Kopf hat, den Zugang zu Bildung hat, eine Familie und Freunde hat. Alles andere, materielle, was nicht lebensnotwendig ist, sollte zweitrangig sein. Kritisch ist nicht, Sachen zu kaufen und Materielles zu verschenken, sondern in den Konsum zu verfallen und nicht an die Person, sondern nur ans Geld, den Status und nicht mehr an Weihnachten selbst zu denken.

IMG_6532

Anderen Menschen eine Freude zu machen sollte nicht nur an Weihnachten eine Option sein. Es geht ja nicht immer darum, viel Geld auszugeben. Es gibt so viele einsame ältere Menschen, denen es an Kontakt fehlt und denen ihr Gesellschaft leisten könnt. Den Menschen zuzuhören hilft uns, unsere Maßstäbe neu zu ordnen und Selbstverständliches mehr zu schätzen. So wenig macht manchmal so viel aus. 🙂

IMG_6036

Ich hoffe, ich konnte euch ein wenig zum Denken anregen und euch zeigen, dass es nicht nur um Materielles an Weihnachten geht, sondern vielmehr um die guten Absichten, die Zeit miteinander und die Wertschätzung für alles, was wir im Leben haben. Kommt gut ins neue Jahr!

 

Küsse xx ,

 

Logo-Schriftzug-TheresaMarie

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s